Projekt: "Feuer und Eis"

Hier zeige ich dir mein Workflow wie ich zu diesen besonderen Fotos gekommen bin. 

1. Was benötige ich dazu 

- Eiswürfel, möglichst grosse und klare (Herstellung siehe Google)

- Tipp: Mit Destilliertem-Wasser gibt es die klarsten Eiswürfel Bild 2

- Wunderkerzen (klein, erhältlich bei Migros)

- Isolierbox die in den Tiefkühler passt (Eigenbau mit Styropor-Platten) Bild 1

- Farbiges LED Licht oder Flächenleuchten Bild 6

- Hintergrundstoff Schwarz Bild 3

- 2 Universalständer und Querstange für Hintergrundstoff

- 2 Ständer (oder Stative) für Flächenleuchten Bild 5

- 1 Stativ für Kamera

- Modelliermasse od. Töpferton od. Kaugummi (Befestigen der Wunderkerze) Bild 4

 

2. Set und Aufbau

- Küche als Heimstudio

- Am geeignetsten an der Stehbar der Küche Bild 4

- Unterlage sollte nach Möglichkeit Schwarz, Anthrazit (oder möglichst dunkel sein)

- Beim fotografieren muss der Raum abgedunkelt werden

- Das Licht ist in Form eines "Zangenlichts" und im  Gegenlicht aufgestellt Bild 6

- Die Wunderkerze muss etwas tiefer als die Eiswürfel sein Bild 4

- Abstand mit der Kamera etwa 2 Meter (Achtung auf Tiefenschärfe)

- Den Fokuspunkt habe ich hinter die Eiswürfel gelegt (auf den kleinen Meter) Bild 4/5

 

3. Einstellungen der Kamera

- Objektiv 24- 105

- Brennweite 75 - 85mm

- Blende 11

- Verschlusszeit 1.6 oder 2 sec

- ISO 100

- Weissabgleich automatisch oder manuell auf 6'500 Kelvin

- Modus: Manuell

Erklärungen 

Bild 1
Bild 1
Bild 2
Bild 2
Bild 3
Bild 3
Bild 4
Bild 4
Bild 5
Bild 5
Bild 6
Bild 6

Ergebnisse 

Viel Spass beim nachmachen....