Der "Mitzieher"

Mit "Mitzieher" sind Fotos gemeint, wo das Motiv in der Bewegung möglichst scharf fotografiert wird, jedoch der Hintergrund resp. das Umfeld durch Schwenken der Kamera während der Aufnahme "verwischt". Die Mitzieher-Technik macht demzufolge nur Sinn bei bewegten Gegenständen. Es geht darum, die Bewegung im Bild zum Ausdruck zu bringen. Das Zielobjekt, also was scharf sein soll, sollte man möglichst frontal fotografieren. Beliebte Sujets für "Mitzieher" sind z.B. Züge, Autos, Flugzeuge etc. Etwas anspruchsvoller wird es bei sich langsamer bewegenden Objekten, z.B. einem Sportler beim Joggen oder einem Radfahrer...

 

Die "Mitzieher-Technik", braucht zwar etwas (viel) Übung, macht aber definitiv Spass!

 

Position / Location

  • Die Kamera wird am besten frei in den Händen gehalten.
  • Der Oberkörper und die Hüfte sollte möglichst frei rotieren können.
  • Vorhalten: Bei grösseren "Mitzieher-Bewegungen" startet man am besten in der gewünschten Endposition und dreht sich dann in die Ausgangslage.
  • Möglichst gleichmässig schwenken und den Fokuspunkt immer auf die gleiche Stelle halten.
  • Es lohnt sich immer, ein paar Probe-Shots zu machen.
  • Im Vordergrund keine störenden Gegenstände wie zB Pfosten, Sträucher etc.
  • Abstand zum Objekt ca. 50-70m.
  • Objekt und Kamerastandort sind im 90 Grad Winkel (Idealerweise).
  • Hintergrund sollte Strukturen aufweisen.

Objektiv / Fokussierung

  • Objektiv und Brennweite kann situativ gewählt werden.
  • Bei sich langsam bewegenden Objekten in Kombination mit hellem Licht muss evtl. ein ND-Graufilter beigezogen werden.
  • Zur Fokusierung verwende ich in der Regel den mittleren Messfeld-Punkt (Autofokus).

Einstellungen

  • Die wichtigste Einstellung bei Mitziehern ist die Verschlusszeit.
  • Als Faustregel gilt:
  • 1/Objektgeschwindigkeit. Also fährt ein Objekt mit 50km/h, so beträgt die Verschlusszeit 1/50.
  • Tiefer gehen in der Verschlusszeit 1/30 oder 1/20 bis einem der verwischte Hintergrund gefällt.
  • Serienbildaufnahme unbedingt aktivieren.
  • Aufnahmemodus: M (Manuell) so dass man alles unter Kontrolle hat.
  • Autofokus auf AI Servo (Nachführender Autofokus)
  • Bildstabilisator am Objektiv unbedingt ausschalten.
  • Brennweite: situativ
  • ISO: 100 oder 200

 Hier ein paar Beispiele. Viel Spass bei der "Mitzieher-Technik". 

Nicht knipsen sondern fotografieren.


Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann.

(Antonie de Saint-Exupéry)


Kaum macht man es richtig,

schon klappt es.

(Stephan Wiesner)


Ein Foto nimmt man nicht auf,
man macht es.

(Ansel Adams)


martin hammer - gründenstrasse 14a - 4132 muttenz - basellandschaft - suisse